Überparteiliche Motion für mehr bezahlbaren und gemeinnützigen Wohnraum in Ostermundigen eingereicht

Myriam Zür­cher als Mit­glied der EVP-Fraktion im GGR hat eine Motion erar­bei­tet, damit zukünf­tig mehr bezahl­ba­rer Wohn­raum in Oster­mun­di­gen ent­steht.

Der Gemein­de­rat wird mit der Motion beauf­tragt, im Rah­men der Revi­sion der bau­recht­li­chen Grund­ord­nung und der Ent­wick­lung der gemein­de­ei­ge­nen Par­zel­len dem Gros­sen Gemein­de­rat eine Stra­te­gie / Vor­lage für die Schaf­fung und Erhal­tung von preis­güns­ti­gem und gemein­nüt­zi­gem Wohn­bau in Oster­mun­di­gen in ver­schie­de­nen Vari­an­ten aus­zu­ar­bei­ten. Diverse Par­teien haben die Motion mit­un­ter­zeich­net, wes­halb sie an der GGR-Sitzung am 24. Juni 2021 als "Über­par­tei­li­che Motion" ein­ge­reicht wer­den konnte. Den genauen Wort­laut der Motion fin­den Sie hier als PDF.

Der Gemein­de­rat hat dem Par­la­ment in der Regel an der nächs­ten oder über­nächs­ten GGR-Sitzung nach Ein­rei­chen einer Motion Ant­wort zu geben. Gleich­zei­tig stellt er Antrag, ob die Motion über­wie­sen, abge­lehnt oder in ein Pos­tu­lat umge­wan­delt wer­den soll.

 

EVP-Fraktion im Gros­sen Gemein­de­rat