Gemeindewahlen Ostermundigen vom
25. September 2016

 

EVP verpasst den Einzug in die Exekutive nur ganz knapp!

Eigentlich hat Renate Bolliger-Hauser auf der EVP/CVP-Liste einen Sitz im Gemeinderat (GR) geholt. Nur 10 Stimmen trennten sie von der glp-Kandidatin Melanie Gasser. Weil aber Ostermundigen einen parteilosen Gemeindepräsidenten hat, standen von den insgesamt 7 Sitzen nur noch deren 6 zur Verfügung. Deshalb verpassten wir den Einzug in die Exekutive. Die EVP gratuliert aber ihrer langjährigen Parlamentarierin Renate Bolliger-Hauser ganz herzlich zu ihrem hervorragenden Ergebnis!

Grosser Gemeinderat

Deutlich verloren die EVP und die CVP aber je einen Sitz im Grossen Gemeinderat (GGR). Bisher war die EVP mit 4 Sitzen und die CVP mit 2 Sitzen vertreten, so dass man annehmen konnte, mit der gemeinsamen Liste mindestens 5 Sitze halten zu können. Dies ist leider nicht gelungen.

Die EVP/CVP-Fraktion wird ab 2017 mit folgenden Parlamentsmitgliedern vertreten sein:

Renate Bolliger-Hauser (EVP bisher)

Sandra Löhrer (CVP bisher)

Silvia Fels (EVP bisher)

Rahel Wagner-Schaub (EVP bisher)

Freuen dürfen wir uns darüber, dass wir einen Drittel der gesamten Frauenquote im neuen Parlament stellen (4 von 12 Frauen bei 40 Parlamentssitzen).

Die EVP dankt den Wählerinnen und Wählern unserer Kandidierenden ganz herzlich für das Vertrauen. Trotz Sitzverlusten werden sich die Parlamentarierinnen von EVP und CVP weiterhin engagiert für ein Ostermundigen einsetzen, welches der Bevölkerung eine hohe Wohn- und Lebensqualität bietet.

EVP Ostermundigen

Der Vorstand




Unsere Kandidierenden von EVP und CVP:

Wahlprospekt



Listenverbindungen zur Stärkung der politischen Mitte

BDP, EVP/CVP und GLP gehen bei den Wahlen vom 25. September für den Gemeinderat und den Grossen Gemeinderat Listenverbindungen ein. Damit wollen die vier Parteien die Kräfte in der Mitte bündeln und stärken. Gemeindeentwicklung, Finanzen, Sozialpolitik: Das sind nur drei von vielen grossen Herausforderungen, welche unsere Behörden in den nächsten vier Jahren zu bewältigen haben. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigen, dass ideologisch oder parteipolitisch motivierte Haltungen kaum zu mehrheitsfähigen Lösungen führen. Dazu braucht es vielmehr Frauen und Männer, die sich sach- und lösungsorientiert engagieren. Diese Frauen und Männer kandidieren auf den Listen von BDP, EVP/CVP und GLP. Sie verdienen Ihre Unterstützung.

Die Vorstände von BDP, CVP, EVP und GLP


Gemeinsame Listen EVP/CVP

Sowohl für die Gemeinderatswahlen wie auch für die Wahl des Grossen Gemeinderates kamen volle gemeinsame Listen zustande.

Mit Renate Bolliger-Hauser (EVP) als Spitzenkandidatin streben die beiden Parteien einen Sitz im siebenköpfigen Gemeinderat an. Renate Bolliger ist seit dem Jahr 2002 im Grossen Gemeinderat und hatte 2014 das Ratspräsidium inne. Der bisherige Vertreter der CVP im Gemeinderat, Synes Ernst, tritt nicht mehr zur Wahl an. Er steht seit 2013 dem Departement Soziales vor.

Die beiden Parteien haben folgende Personen für die Wahlen nominiert: *

Gemeinderat

Bolliger-Hauser Renate

Löhrer Sandra (CVP)

Fels Silvia

Gimmel Benjamin

Wagner Peter

Wagner-Schaub Rahel

Grosser Gemeinderat

Bolliger-Hauser Renate  bisher

Fels Silvia                     bisher

Wagner Peter                bisher

Wagner-Schaub Rahel    bisher 

Löhrer Sandra (CVP)      bisher

Baumann Josia

Däster David

Geiser Marc

Gimmel Benjamin

Gimmel Kim Ai

Vogel-Fischer Dagmar

Wagner Martina

Zürcher Myriam

Baumann-Hoppler Irène

Baumann Matthias

Becher Esther

Bolliger Christian

Braun Roswitha

Däster Rahel

Greber Maria

Isenschmid Hans

Lüthi-Gertsch Anita

Lüthi Mario

Mitter Michael (CVP)

Schröer Chris

Schröter Marianne

Senglet Franziska

 

* Wenn keine Partei angegeben ist, handelt es sich um Kandidierende der EVP.

 

Die EVP und die CVP freuen sich über das Zustandekommen der gemeinsamen Listen. Ab August werden die Leserinnen und Leser in jeder Ausgabe der Bantiger Post einen Beitrag der beiden Parteien finden.

 

Die Vorstände von EVP und CVP

In den Gemeinderat:

Wahlwerbung mit Gratisglace

An 4 Tagen im August/September ist die EVP/CVP mit dem "Glacewägeli" unterwegs und verteilt Wahlkarten mit einem Bon für eine Gratisglace.